Geburtstagswünsche von Johann Wolfgang von Goethe

Geburtstagswunsch Johann Wolfgang von Goethe

Wenn man älter wird, muss man mit Bewusstsein auf einer gewissen Stufe stehen bleiben.

 

Ein Mädchen und ein Gläschen Wein kurieren alle Not.
Und wer nicht trinkt und wer nicht küsst,
der ist so gut wie tot.

 

Im neuen Jahre Glück und Heil,
Auf Weh und Wunden gute Salbe!
Auf groben Klotz ein grober Keil!
Auf einen Schelmen anderthalbe!

 

Willst du immer weiter schweifen?
Sieh, das Gute liegt so nah,
Lerne nur das Glück ergreifen,
Denn das Glück ist immer da.

 

Wer die Körner wollte zählen,
die dem Stundenglas entrinnen,
würde Zeit und Ziel verfehlen,
solchem Strome nachzusinnen.

 

Willst du dir ein hübsch Leben zimmern,
Musst dich ums Vergangne nicht bekümmern;
Das Wenigste muss dich verdrießen;
Musst stets die Gegenwart genießen.
Besonders keinen Menschen hassen
Und die Zukunft Gott überlassen.

 

Zwischen dem Alten
Zwischen dem Neuen
Hier uns zu freuen
Schenkt uns das Glück
Und das Vergangene
Heisst mit Vertrauen
Vorwärts zu schauen,
Schauen zurück.

Top